Rezept der Woche: Obst-Crumble

Rezept der Woche

In unserer neuen Kategorie “Rezept der Woche” stellen wir jede Woche ein Rezept zum Nachmachen vor – mit Zutaten, die wir in unserem Sortiment führen.

Höchste Zeit für eine süße Leckerei als Rezept der Woche! Auch da gibt es in der veganen Küche viiieeel mehr Möglichkeiten, als man womöglich denkt. Zu unseren Favoriten gehört auf jeden Fall der Obst-Crumble – quasi wie ein Streuselkuchen, nur ohne Boden. So ein Crumble ist unkompliziert, schnell gemacht und kann bei der Obst-Auswahl einfach entsprechend der Saison angepasst werden. Er eignet sich super als Nachtisch oder statt Kuchen am Nachmittag. Oder nur mal so zwischendurch. Denn mal ehrlich – so ein köstlicher Crumble geht eigentlich immer. 😀 Am besten noch warm genießen!

Du brauchst dazu:

– 5 große Äpfel oder Obst nach Saison (auch lecker z. B. Pflaumen, Banane)
– 90 g Rohrohr- oder Kokosblütenzucker
– 150 g Dinkelvollkornmehl
– 90 g palmölfreie Margarine
– 1 Hand voll naturbelassener Nüsse, z. B. Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse
– etwas Zimt
– etwas Kokosblütenzucker oder Ahornsirup

Zubereitung:

1. Backofen auf 200 °C vorheizen und eine ofenfeste Form mit Margarine einfetten.

2. Danach das Obst in kleine Stücke schneiden (Äpfel ggf. vorher schälen) und in die eingefettete Form geben.

3. Nun die Margarine in ganz kleine Stücke zerteilen und mit dem Mehl, dem Zucker und dem Zimt zu Streuseln verarbeiten. Die Nüsse grob hacken und mit den Streuseln über das Obst streuen.

4. Darüber noch einen Teelöffel Kokosblütenzucker oder Ahornsirup gleichmäßig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C eine halbe Stunde backen.


Guten Appetit wünscht dir
dein Unverpackt-Team 🙂

Rezept der Woche: Olivenbrot

Rezept der Woche

In unserer neuen Kategorie “Rezept der Woche” stellen wir jede Woche ein Rezept zum Nachmachen vor – mit Zutaten, die wir in unserem Sortiment führen.

Bei so viel Sonne, die uns der Spätsommer bringt, kann man sich noch ein bisschen in den Urlaub träumen und einfach einen kulinarischen Ausflug machen. Wer braucht schon eine Reise ans Mittelmeer, wenn man sich Italien & Co. mit dem mediterranen Olivenbrot nach Hause holen kann? Das ist eh viel günstiger und stressfreier. 😉

Für zwei Laibe Olivenbrot benötigst du:

– 500 g Mehl
– 7 g Trockenhefe
– 300 ml lauwarmes Wasser
– 1 Prise Salz
– 2 EL Basilikum-Olivenöl
– 100 g schwarze Oliven (entsteint)

Zubereitung:

1. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und 1-2 Stunden mit einem Geschirrhandtuch abgedeckt an einem warmen Ort ruhen lassen.

2. Teig halbieren und in Form bringen.

3. Die Laibe jeweils in eine eingefettete und bemehlte Backform geben und etwa eine Stunde bei 160° C Umluft backen.

4. Das Brot etwas abkühlen lassen und mit einem leckeren Gemüseaufstrich oder zum Grillen genießen.

Viel Spaß beim Backen wünscht dir
dein Unverpackt-Team 🙂

Rezept der Woche: Kürbiskern-Petersilien-Paste

Rezept der Woche

In unserer neuen Kategorie “Rezept der Woche” stellen wir jede Woche ein Rezept zum Nachmachen vor – mit Zutaten, die wir in unserem Sortiment führen.

Endlich ist wieder Kürbiszeit! Wer bei Verarbeitung von Hokkaido & Co. die Kerne nicht entsorgen möchte, ganz nach dem Zero Waste-Prinzip, kann auch damit noch etwas Leckeres zubereiten. Wie wäre es mit einer Kürbiskern-Petersilien-Paste?

Für die Paste brauchst du:

• 60 g Kürbiskerne
• einen großen Bund Petersilie
• 5 getrocknete Tomaten in Öl
• 2 EL neutrales Öl
• 5 EL Kürbiskernöl + evtl. Öl zum Bedecken
• Schale von 1/2 Bio-Zitrone
• Salz
• Pfeffer

Zubereitung:

1. Kürbiskerne ohne Fett rösten und abkühlen lassen.

2. Petersilie, getrocknete Tomaten und Kürbiskerne grob hacken und mit den Ölen fein pürieren.

3. Paste mit Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Zum Aufbewahren in ein Glas füllen und mit einer Schicht Öl bedecken. Die Paste ist circa 4 Wochen haltbar.

Die Paste schmeckt köstlich zu geröstetem Brot, Bratkartoffeln oder einem Salat aus weißen Bohnen und Tomaten.

Guten Appetit wünscht dir
dein Unverpackt-Team 🙂

Rezept der Woche: Orientalische Grillmargarine

rezept der woche

In unserer neuen Kategorie “Rezept der Woche” stellen wir jede Woche ein Rezept zum Nachmachen vor – mit Zutaten, die wir in unserem Sortiment führen.

Noch ist der Herbst nicht ganz da und das Wetter ab und zu sommerlich. Eine gute Gelegenheit also, um den Grill noch einmal anzuschmeißen in geselliger Runde! (Aber natürlich nicht zu gesellig und nur mit entsprechendem Abstand.) Auch bei veganer Ernährung gibt es unzählige Möglichkeiten für leckere Beiträge zum Grill-Buffet. Gegrilltes Gemüse, Brot und Fleisch-Alternativen bekommen die richtige Würze mit der köstlichen orientalischen Grillmargarine.

Dazu benötigst du:

• 40 g Medjool-Datteln ohne Stein
• 1/2 Zwiebel
• 3/4 TL Salz
• 3/4 TL Curry
• 1/2 TL Kreuzkümmel
• 1 getrocknete Chili Birds Eye
• n. B. Koriander
• 250 g weiche Margarine
• 50 g Tahin

Zubereitung:

1. Datteln, Zwiebel, Salz, Curry, Kreuzkümmel, Chili und Koriander mit dem Pürierstab oder im Mixer vermengen und zerkleinern.

2. Zusammen mit Margarine und Tahin mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.

3. Kühl stellen und wieder fest werden lassen oder nach Belieben in separaten Portionen einfrieren. Dazu auf Dauerbackfolie mit dem Spritzbeutel kleine Rosetten formen und bis zum Grillvergnügen ins Tiefkühlfach stellen.


Und dann: Genießen! Mmmmmh …

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht dir
dein Unverpackt-Team 🙂

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.