3 Jahre Unverpackt

Am Samstag, den 04. Februar haben wir unser 3-jähriges Jubiläum gefeiert. Zuerst im Laden mit Spiel, Spaß und Videos, und abends ging es weiter in der Thinkfarm der Alten MU. Dort versorge uns die Röstprinzessin mit leckeren Burgern und einer leckeren Suppe, während wir gemeinsam den Film Weggeworfen - Trashed‟ sahen. Zum krönenden Abschluss fand die Geburtstagssause zu dicken Beats von Greengo und Florestan! tanzbeinschwingend statt. Vielen Dank an alle die bei den Vorbereitungen mitgewirkt haben und an alle die uns besucht haben. Bis zum nächsten Jahr!

 

Next Economy Award 2016: unverpackt ist nominiert!

nominiert_social-entrepreneur_gruen

2016 vergibt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung und dem DIHK zum zweiten Mal den Next Economy Award.

Der NEA ist die nationale Spitzenauszeichnung für Startups, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen.

Der NEA will „grünen Gründern“ und Sozialunternehmern Rückenwind verschaffen und Startups fördern, die den Wandel zur „nächsten“, nachhaltigeren Wirtschaft mitgestalten wollen.

Begründung der Jury zur Nominierung.

Weitere Information zum Award.

Béa Johnson zu Besuch in Kiel

bocalBea
Der jährliche Müll der Johnsons!

Der 19. November stand ganz im Zeichen von Zero Waste. Béa Johnson - weltweite Pionierin der Müllvermeidung - besuchte uns im Rahmen ihrer Reise durch Europa, auf der sie von ihrem Leben ohne Abfall in den USA erzählt. Nach dem Besuch einer Schule und der Signierstunde im Laden gab es abends einen Vortrag im Audimax der CAU Kiel. Ihr Vortrag in Kiel war der einzige in Deutschland und zog ein großes Publikum auch aus weiten Teilen Deutschlands an - der Hörsaal des Audimax war mit mehr als 250 Zuschauern gut gefüllt! Durch Béas entspannte Art und die lebendigen Erzählungen aus ihrem Alltag, der nicht mehr von Zeug, sondern vom Erleben bestimmt ist, war das Interesse der Zuhörenden geweckt.

 

Béa Johnson und ihre Familie haben sich dem Zero Waste Lebensstil verschrieben: Seither produzieren sie gerade mal einen Liter Müll pro Jahr und erzielen ganz nebenbei finanzielle Einsparungen von bis zu 40%.

In ihrem Buch „Glücklich Leben ohne Müll - Reduziere deinen Müll und vereinfache dein Leben“ sowie auf ihrem Blog Zero Waste Home zeigt Bea wie es geht. Die fünf „R“ (Refuse, Reduce, Reuse, Recycle und Rot) bilden die Grundlage ihrer umfangreichen Hilfesstellung, bei der es allerdings nicht nur um die Reduzierung oder Vermeidung von Müll geht, sondern vielmehr auch darum, gesamtgesellschaftliche Wege zu einem ganzheitlicheren, sparsameren und gesünderen Leben und Miteinander zu finden. Als Preisträgerin des „Green Awards“ 2011 (USA) ist sie zur Botschafterin der Zero Waste Bewegung geworden.

 

Weitere Eindrücke findet ihr im Blog des Zero Waste Vereins Kiel:
Bea Johnson in Kiel - Inspiration in Sachen Zero Waste Lifestyle

Wir ziehen um!

Bald ist es soweit! Ab dem 2. Februar findet ihr uns an unserem neuen Standort im Kronshagener Weg 10, direkt am Exerzierplatz. Zur Feier der Neueröffnung und unseres 1-jährigem Jubiläum wird der neue Laden an diesem Tag von 14 bis 20 Uhr geöffnet sein.

Beachtet bitte auch folgende Sonderzeiten und unsere Sonder-Rabatt-Aktion!
Am 29.1. ist Umzugsaktion! Ihr erhaltet 10% Rabatt auf das gesamte Sortiment!
Am 30.1. und 31.1. bleibt unser Geschäft aufgrund der Umzugsarbeiten geschlossen.

Wir freuen uns darauf, euch bald in aller Frische in unserem neuen Lokal zu sehen!

Der globale Hyperraum

An dieser Stelle möchten wir euch auf ein Theaterstück hinweisen, an welchem wir mitgewirkt haben.
Der globale Hyperraum unter der Leitung von Iyabo Kaczmarek und Alexandra Faruga bezeichnet sich als Wissenstheaterstück, welches den Zuschauer anleitet sich mit den Herausforderungen der Globalisierung auseinanderzusetzen und ihm anhand von Beispielen die Möglichkeiten einer besseren Zukunft aufzeigt. Teil des Theaterstückes ist die Inszenierung eines Interviews mit Marie über Verpackungsvermeidung und Müll.
Die Vorführungen laufen von Mitte September bis Mitte Oktober im Freien Theater Hannover.

 

Der globale Hyperraum
Ein Wissenstheaterstück – Vom Sein und Haben

"Der Ruf nach immer mehr Wachstum schallt aus allen Kanälen. Doch wie bringt man die Konsumenten dazu von Jahr zu Jahr immer mehr zu kaufen? Wozu soll das gut sein? Und wer zahlt dafür? Rund um das Thema Wachstum untersuchen wir Strategien zur Konsumsteigerung, gehen internationalen Verflechtungen auf den Grund, analysieren unser Kaufverhalten und lassen uns von Menschen inspirieren, die querdenken und die Welt ein wenig besser machen.
Ein Team, bestehend aus Visual Art Künstler, Motion Graphic Designer, Filmern, Tänzern, Schauspielern, Musikern und Non-Profit-Organisation haben sich zusammengeschlossen und gemeinsam eine multimediales Wissens-theaterstück entwickelt.
„Der globale Hyperraum“ möchte informieren, zum Nachdenken anregen, zum Umdenken motivieren und unterhalten!"

Quelle: Freies Theater Hannover

Wir eröffnen!

Am 01. Februar 2014 ist es endlich soweit: unverpackt öffnet seine Türen und ermöglicht zum ersten Mal in Deutschland einen verpackungsfreien Einkauf! Wir sind gespannt auf die Resonanz und freuen uns darauf, euch in der Holtenauerstraße begrüßen zu dürfen.

Sonderpreis beim GründerCup KielRegion 2013

Bereits vor der Eröffnung unseres Ladens dürfen wir einen ersten Erfolg verbuchen. Marie hat den Sonderpreis des GründerCup erhalten, welcher an vielversprechende Gründungsideen in der Region Kiel vergeben wird. Das Vertrauen der Jury in den Erfolg unseres Konzeptes ist groß und lässt uns mit Zuversicht auf die kommenden Jahre blicken!

Hier seht ihr die Begründung der Jury zur Vergabe des Sonderpreises an unverpackt:

"Unverpackt: Verpackungsfreier Einkauf von Lebensmitteln zeichnet sich dadurch aus, dass biologische, lokale, saisonale und vor allem verpackungsfreie Produkte verkauft werden. Mit ihrem Vorhaben besetzt Frau Delaperrière im Einzelhandel eine Nische, die vielfältige Erfolgschancen verspricht. Die Gründerin identifiziert sich voll und ganz mit ihrem Vorhaben und steckt viel Leidenschaft und Engagement in ihre Idee. Sie greift die wachsenden Trends zur Müllreduzierung und qualitativ hochwertiger Ware auf. Besonders hervorzuheben ist, dass die Gründerin den idealen Standort für das Vorhaben bereits gefunden hat. Die Jury ist überzeugt, dass dieses Geschäft nachhaltig zur Bereicherung des Einkaufsstandortes in der Kiel Region beitragen wird."

Quelle: GründerCup KielRegion