Rezept der Woche: Ofengemüse mit Dip

Rezept der Woche

Sicher kennst du das: Manchmal gibt es ja so Tage, die einfach lang und anstrengend sind … Dann kommst du platt und quasi ausgehungert nach Hause und willst eigentlich nur noch die Füße hochlegen und es dir mit etwas Schmackhaftem gemütlich machen – und nicht noch groß kochen. Wir haben ein Rezept parat, das nicht nur schnell und einfach ist, sondern auch noch vegan, im besten Fall zero waste und superlecker: Tadaaa, das winterliche Ofengemüse mit Dip! Ist das was oder ist das was?

Für das Ofengemüse mit Dip benötigst du:

– Gemüse der Saison, z. B. Kürbis, Rote Beete, Karotten, Kartoffeln, Pastinaken, rote Zwiebeln, Knoblauch (Mengen nach Belieben)
– 3 EL Sonnenblumenkerne
– etwas Öl, z. B. Olivenöl oder Sonnenblumenöl
– Salz
– Pfeffer

Zutaten für den Dip:
– 2 TL Kürbiskernöl
– 3 EL Tahin
– 1 EL Zitronensaft
– 1/2 Zehe Knoblauch (gepresst)
– 1/4 TL Salz

Zubereitung:

1. Zwiebeln vierteln, Knoblauchzehen halbieren, das übrige Gemüse in Spalten oder grobe Würfel schneiden.

2. Den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze oder 180° C Umluft vorheizen.

3. Das zerkleinerte Gemüse in einer Schüssel mit Öl, Pfeffer, Salz und Sonnenblumenkernen vermengen, dann auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech geben.

4. Das Gemüse 20 bis 30 Minuten im Ofen backen bis es gar ist und den gewünschten Röstgrad erreicht hat. Währenddessen alle Zutaten für den Dip vermischen.

5. Mnjam!


Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht dir
dein Unverpackt-Team 🙂

Weitere leckere Rezepte findest du auf unserer Blogseite!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.