Rezept der Woche: BBQ-Seitanschnitzel

Rezept der Woche

Seitan wird als Fleischersatz immer beliebter – und das nicht nur unbedingt bei Veganern. Es ist ja auch so wunderbar vielseitig zu verarbeiten und richtig zubereitet echt lecker! Hier in Kiel war Seitan-Fix kurz vor Weihnachten tatsächlich fast überall ausverkauft wegen der großen Nachfrage. Uns freut das natürlich sehr, denn weniger Fleischkonsum bedeutet weniger Tierleid und ist obendrein gut fürs Klima! Wie wäre es also mal mit einem BBQ-Seitanschnitzel statt einem Schweine- oder Kalbsschnitzel? Wir haben unsere Seitan-Vorräte jedenfalls schon wieder aufgestockt und haben hier zur Inspiration das Rezept fürs BBQ-Seitanschnitzel für dich. Viel Erfolg beim Ausprobieren!

An Zutaten brauchst du:

– 60 g Seitan-Fix
– 2 TL Mykonos-Gewürzmischung
– 0,5 TL Pfeffer, gemahlen
– Chiliflocken, Menge je nach Schärfegrad          
– 100 ml Gemüsebrühe        
– 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
– 3/4 EL Tahin (Sesammus)
– 0,5 EL Sojasoße

– Bratöl nach Belieben: Sonnenblumenöl oder Rapsöl

Tipp: mit Sojajoghurt und Salat servieren

Zubereitung:

1. Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

2. Seitan-Fix mit Pfeffer, Mykonos-Gewürzmischung und Chili in einer Schüssel vermischen. Gemüsebrühe, Knoblauch, Tahin und Sojasoße hinzufügen und rasch zu einem Teig vermengen. Nicht zu lange kneten, da die Steaks sonst eher fest werden. Teig in kleine Portionen teilen und zu Steaks flach drücken.

3. Eine große rechteckige Auflaufform oder ein tiefes Backblech leicht einölen und die Steaks hineinlegen. Dabei noch mal flach drücken und in Form ziehen. Die Stücke dürfen ruhig unregelmäßig geformt sein. Im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen.

4. Mit Sojajoghurt und frischem Salat servieren und genießen :-)!


Guten Appetit wünscht dir
dein Unverpackt-Team 🙂

Weitere leckere Rezepte findest du auf unserer Blogseite!

Unverpackt Kiel im Urlaubsguide 2021

Urlaubsguide

Noch ist der Gedanke an Urlaub im neuen Jahr eher weit weg und unter den gegebenen Umständen auch irgendwie absurd. Aber selbst wenn man noch nicht weiß, was die Zukunft bringt, darf man ja mal ein wenig träumen … Vielleicht nimmt die Eine oder der Andere die Planungsunsicherheit beim Urlaub in 2021 zum Anlass, die heimische Region etwas genauer zu erkunden. Wie heißt es doch so schön? “Wir wohnen da, wo andere Urlaub machen.” 😉 Gut fürs Klima, den Stressfaktor und den Geldbeutel ist eine kurze Anreise noch dazu.
Die Ferienhaus-Plattform campaya hat kürzlich einen Urlaubsguide für 2021 veröffentlicht und unseren Laden unter die “18 besten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten an der Ostsee” gewählt. Darüber freuen wir uns natürlich mächtig!
Schaut doch mal hinein in den Urlaubsguide und holt euch ein paar Ausflugsideen für die Zeit, wenn die Gegebenheiten es wieder erlauben. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude! 🙂

Und bis dahin lässt sich die Zeit ganz gut mit dem Ausprobieren neuer Rezepte vertreiben, zum Beispiel mit unseren Rezepten der Woche. Stöbert doch gern mal in unserem Blog.

Einen guten Start in 2021 und alles Gute fürs neue Jahr,
euer Team von unverpackt Kiel

Rezept der Woche: Ofengemüse mit Dip

Rezept der Woche

Sicher kennst du das: Manchmal gibt es ja so Tage, die einfach lang und anstrengend sind … Dann kommst du platt und quasi ausgehungert nach Hause und willst eigentlich nur noch die Füße hochlegen und es dir mit etwas Schmackhaftem gemütlich machen – und nicht noch groß kochen. Wir haben ein Rezept parat, das nicht nur schnell und einfach ist, sondern auch noch vegan, im besten Fall zero waste und superlecker: Tadaaa, das winterliche Ofengemüse mit Dip! Ist das was oder ist das was?

Für das Ofengemüse mit Dip benötigst du:

– Gemüse der Saison, z. B. Kürbis, Rote Beete, Karotten, Kartoffeln, Pastinaken, rote Zwiebeln, Knoblauch (Mengen nach Belieben)
– 3 EL Sonnenblumenkerne
– etwas Öl, z. B. Olivenöl oder Sonnenblumenöl
– Salz
– Pfeffer

Zutaten für den Dip:
– 2 TL Kürbiskernöl
– 3 EL Tahin
– 1 EL Zitronensaft
– 1/2 Zehe Knoblauch (gepresst)
– 1/4 TL Salz

Zubereitung:

1. Zwiebeln vierteln, Knoblauchzehen halbieren, das übrige Gemüse in Spalten oder grobe Würfel schneiden.

2. Den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze oder 180° C Umluft vorheizen.

3. Das zerkleinerte Gemüse in einer Schüssel mit Öl, Pfeffer, Salz und Sonnenblumenkernen vermengen, dann auf ein mit Dauerbackfolie ausgelegtes Backblech geben.

4. Das Gemüse 20 bis 30 Minuten im Ofen backen bis es gar ist und den gewünschten Röstgrad erreicht hat. Währenddessen alle Zutaten für den Dip vermischen.

5. Mnjam!


Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht dir
dein Unverpackt-Team 🙂

Weitere leckere Rezepte findest du auf unserer Blogseite!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.